IMPRESSION CLUB

Magazin für Event und Lifestyle

Dry Bars – für Gesunheitsbewusste

Dry Bars im Trend: Mocktails

Dry Bars – Zero Alkohol Trend

Eine Dry Bar ist die Trend Bar ganz ohne alkoholische Getränke.
Dry Bars erobern seit nunmehr fünf Jahren die Partyszene und konkurrieren dabei durchaus immer mehr mit Pubs und gängigen Bars, in denen Alkohol ausgeschenkt wird.

Trend von der Insel

Im Jahr 2013 hat die erste Bar dieser Art eröffnet. Ausgerechnet in London, wo doch die Trinkfreude der pub-verliebten Briten weit über deren Landesgrenzen hinaus bekannt ist:
Die „Redemption Bar“, die es inzwischen sowohl in Notting Hill als auch in Shoreditch gibt. Das Motto war und ist bis heute: „Spoil yourself without spoiling yourself“. Seitdem sind Dry Bars ein Trend geworden, der immer mehr Fuß fasste und nicht zu stoppen ist.

Für hippen gesunden Lifestyle

So passt das Image der Dry Bar bestens zum Health-Food-Trend, der seit mehreren Jahren boomt: gluten-frei, vegan, raw. Immer mehr Menschen, die sich auch am abendlichen Ausgang daran erfreuen, Gesundes und Gutes – und dabei Zero Alkohol – zu genießen. Wo heute fast überall Alkohol erhältlich ist, wurde die Dry Bar zum Selbstläufer, da sie ein anderes und besonderes Konzept verfolgt, welches spannend auf Gäste wirkt.
Bunte Cocktails – Mocktails getauft – bieten jede Art von Frucht und Gemüse im Glas.

Lohnende Ausgeht-Alternative

Eine Zero-Alkohol-Bar spricht gesundheits- und körperbewusste Genießer so sehr an, wie (vorübergehende) Anti-Alkoholiker und solche die es werden wollen. Des Weiteren ist diese Art Bar ideal für Nachtschwärmer geeignet, die eine lange Nacht ohne Alkohol ausklingen lassen wollen. In Dry Bars besteht nicht die Gefahr der Versuchung weitertrinken zu wollen.
Der Verzicht auf Alkohol rückt allgemein immer stärker ins Zentrum des Social Life und wird zu einem anerkannten und geradezu erstrebenswerten Ziel. Kontrolle gilt als sexy, sollte nur nicht spaßbefreit sein, und genau so treffen Dry Bars den Zahn der Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.